Vita

Anne Michalke, Malerin

Geboren in Berlin, zeigte Anne Michalke schon während der Schulzeit grosses Interesse an Kunst und Musik. Künstlerisch orientierte sie sich in ihrer Jugend an gesellschaftskritischen Maler/innen wie Toulouse-Lautrec, Kollwitz, Zille und Kahlo.
Ihr starkes Interesse an Menschen, Tieren und allem Lebendigen begleitet sie schon ein Leben lang. In ihrem Beruf als Erzieherin legte sie ihren Schwerpunkt auf die Kunst- und Musikpädagogik.

Nach einer Familienphase konzentrierte sie sich wieder auf die Weiterentwicklung ihrer Malerei und wandte sich dabei dem (Sur-)Realismus und der Illusionsmalerei zu, fertigte Fassadenmalereien und Mosaikarbeiten am eigenen Haus an, konstruierte 3D-Parallelogramme und begann, sich mit Acrylmalerei auseinanderzusetzen.
Im Aachener Bildungszentrum Bleiberger Fabrik studierte sie Malerei bei der renommierten Aachener Künstlerin Vera Sous.

Sie entwickelte schon bald ihren eigenen Stil, mit dem sie im Spannungsfeld zwischen realistischer und subjektiv assoziativer Darstellungsweise Inspirationen aus ihrem Umfeld umsetzt. Seit einigen Jahren etabliert sie sich als freie Künstlerin und zeigt ihre Werke in Gruppen- und Einzelausstellungen.